Ist es Betrug, wenn man in einer Beziehung eine Sexpuppe benutzt?

10.07.2018 08:58

Parrys - Sex mit Puppe ist kein BetrugIm Gegensatz zu früher ist es heutzutage das Ziel, Sexpuppen so real wie möglich erscheinen zu lassen, um das sexuelle Vergnügen noch intensiver zu machen. Vorbei sind die Zeiten, in denen man sich mit einem Gegenstand aus aufblasbarem Plastik zufrieden geben musste und in denen die Möglichkeiten noch sehr begrenzt und oft enttäuschend waren.

Aufgrund der großen Nachfrage nach Sexpuppen und Fortschritten in der Produktion ist es zu großartigen Verbesserungen gekommen. Heutzutage sind Puppen erhältlich, die auf Berührungen reagieren und sogar kurze Gespräche führen können – was besonders während dem Sex ein zusätzlicher Kick sein kann.

Wie bei jeder Entwicklung gibt es auch hier Befürworter und Kritiker. Einige halten die Verbesserung von Sexpuppen für großartig, sie sehen die Vorteile gegenüber echten Frauen. Sexpuppen halten den Mund, wenn sie es sollen, müssen lediglich regelmäßig gereinigt werden und sind ansonsten angenehme Begleiterinnen. Auf der anderen Seite stehen diejenigen, die glauben, dass Sexpuppen Pädophilie fördert oder dass Männer aufgrund des devoten Verhaltens anfangen könnten, dies auch auf echte Frauen zu beziehen. Sie glauben, dass die Grenzen verschwimmen und dass das Verhalten in einer Phantasiewelt voller willenloser Puppen auf die Realität angewandt werden könnte.

Als nächstes wenden wir uns der Frage zu, ob das Verwenden einer Sexpuppe dem Betrügen einer Partnerin gleichkommt. Unsere Meinung ist: Dies hängt von ganz verschiedenen Faktoren ab, unter anderem davon, was für eine Beziehung du führst. Da man eine Sexpuppe nicht zum einmaligen Gebrauch kauft, sollte man klare Verhältnisse schaffen und mit seinem Partner hierrüber sprechen.

Sucht das Gespräch und erwähnt, wie eine Puppe die Ehe oder den Sex verbessern kann. Nur wenn alle Karten auf dem Tisch liegen, solltest du dich für den Kauf einer Sexpuppe entscheiden, sonst wird der Spaß schnell zu einem Streitthema.

Ein jeder hat eine andere Vorstellung davon, wann Betrügen beginnt. Generell lässt sich aber sagen, dass all das nicht in Ordnung ist, was für deinen Partner inakzeptabel ist oder ihn verletzt. Wenn deine Frau zustimmt, dass du dir eine Sexpuppe kaufst, dann sind klare Verhältnisse geschaffen worden. Die Puppe allerdings verheimlichen oder verstecken wird zu Streit führen und ist für deinen Partner verletzend, wenn er es herausbekommt. Dies fällt dann definitiv in die Kategorie „inakzeptabel“.

Würde Ihr Hintern deine Frau eifersüchtig mache?

Sexpuppen sind nicht echt und daher unfähig, Gefühle wie Mitgefühl, Liebe und Zuneigung zu vermitteln. Daher kann man Sex mit ihr nicht mit dem Sex vergleichen, den man mit einer anderen Frau hat. Eine Sexpuppe wird zur sexuellen Befriedigung genutzt und dies ist kein Betrügen, wenn es mit einem Gegenstand stattfindet. Tatsächlich vergleichen viele Leute es damit, dass Frauen Vibratoren benutzen, um sich selbst zu befriedigen. Und das ist ja wohl ebenfalls kein Fremdgehen, oder?

Oft kommt es auch darauf an, weshalb jemand sich eine Sexpuppe anschaffen möchte. Hat sich die Person von ihrem Partner getrennt? Sind keine Gefühle mehr da, weder emotional noch sexuell? Ist der Partner nie zu Hause? Leidet jemand unter Krankheiten? Ist die Frau schwanger? Im Großen und Ganzen hängt es immer davon ab, aus welchem Grund jemand den Wunsch nach einer Sexpuppe hat.


Kommentar eingeben